Colorful People

b_200_0_16777215_00_images_MAR_7590.jpgColorful People

Colorful People ist das Projekt des Musikers Juraj Holoda. Der Multi-Instrumentalist, Arrangeur, Komponist wurde im September 1985 in der kleinen slowakischen Stadt Tren?ín geboren. Sein Talent wurde ihm in die Wiege gelegt - in der Grundschule nahm er Klavierunterricht, später, im Alter von 17 Jahren, begann er selbständig Gitarre zu spielen.

Zunächst studierte er Wirtschaftswissenschaften, doch dann wechselte er zur Musik, sein Examen legte er am Konservatorium von Jaroslav Ježek in Prag ab, nachdem er sechs Jahre lang Jazzgitarre studierte. Nach dem Studium in Prag erhielt er ein einjähriges Stipendium für ein Studium in Brasília, Brasilien, am legendären Musikinstitut "Escola de Choro Raphael Rabello". Dort studierte er Gitarre und Schlagzeug.

Im Jahr 2010 gründete er mit seiner Freundin das Duo COLORFUL PEOPLE. Der Name "Colorful People" spiegelt ihre musikalische Vielfalt wider, denn ihre Kompositionen verbinden viele Genres wie Swing, Soul, Pop, Country, Bossa Nova, Samba.

Seit 2010 reist er in die ganze Welt, um traditionelle Rhythmen und Musik zu lernen und zu erforschen. Er besuchte und konzertierte in vielen Ländern wie: USA, Kanada, Europa, Uganda, Kenia, Marokko, Madagaskar, Brasilien, Bolivien, Peru, Kolumbien, Costa Rica, Mexiko, Jamaika, Dominikanische Republik, Porto Rico, Indien, Myanmar, Thailand... Alle Reisen waren eine große Inspiration und spiegelten sich in seinen Kompositionen wider.

Er arbeitete mit vielen tschechischen und slowakischen Musikern, aber auch mit vielen ausländischen Künstlern zusammen – unter anderem Di Stéffano (Schlagzeug), Josias Pedrosa (Bass), Santiago Ferreira (Gesang, Gitarre) ///alles aus Brasilien////, Shahab Tolouie (Gitarrist, Sänger) aus dem Iran, Jerry Ogbe Cooper (Sänger) aus Nigeria und viele andere.... 

Kürzlich wurden COLORFUL PEOPLE zu einer Zusammenarbeit mit einer südböhmischen Filharmonie eingeladen, wo sie ihre eigenen Kompositionen zusammen mit berühmten brasilianischen Bossa Novas spielten.

„Country Strike“, seine erste Singleveröffentlichung, zeigt, wo Jurajs besondere Affinität liegt: Der sanft groovende Popsong entstand in den USA und hört sich an, wie eine unbeschwerte Reise durch das sommerliche Nashville - natürlich mit offenem Verdeck.