Maggies Madness

b_200_0_16777215_00_images_MM_Cover_600x600.jpgVon einer Schulband zum Kult-Status!

Maggie's Madness wurde bereits im Jahre 1974 in Nürnberg als Schulband von den beiden Gitarristen Franz Zellner und Joe Bleicher gegründet. Schon beim ersten Auftritt räumte die Band mit ihrem Classic-Rock lastigen Sound mächtig ab.

Mit zahlreichen Konzerten in Stadt und Land erwarb sich die Band schon seinerzeit Kult-Status. Ihre „Ohrwürmer in Schwermetall“ mit treibenden Gitarrenriffs und eingängigen Hooklines machte auch die Plattenindustrie hellhörig.

Nach ihrem Debütalbum „Same“ veröffentlichte Maggie's Madnes bei den renommierten Hardrock-Plattenfirmen Mausoleum und Roadrunner weitere Scheiben mit internationalem Erfolg.

Die Band tourte mit Rockgrößen wie Accept, Uriah Heep, Wishbone Ash und Herman Brod durch Europa.

Danach wurde es aus beruflichen Gründen ruhiger um die Band.

Zum 40-jährigen Bandjubiläum und 30 Jahre nach dem letzten Auftritt packte die Band wieder die alte Leidenschaft. Zum Zwecke der „Auferstehung“ wurden 2014 mit den Neuzugängen Eddi Rößler (Vocals) und Jo Schmidt (Drums) von Franz Zellner und Joe Bleicher (Guitars) sowie Peter Tobolla (Bass) und Wolfgang Lang (Keyboards) 18 Hits der damaligen Scheiben neu eingespielt und arrangiert. Das selbst produzierte und aufgenommene Album „Waking up the Dead“ präsentiert zeitlosen, riffgetriebenen Classic-Rock in internationalem Sound.

Nachdem die Scheibe binnen kürzester Zeit ausverkauft war und auch das Revival-Konzert im Nürnberger Hirsch vor vollem Haus stattfand, war der Spirit in der Band wieder entflammt. Man machte sich an die Komposition zeitgemäßer Classic-Rock Songs in modernem Stil und Sound.

Heraus gekommen ist das aktuelle Album „Pushed to the Limit“. In den neuen Songs ziehen die Kult-Rocker wieder sämtliche Register ihres musikalischen und technischen Könnens. 13 Songs mit Hit-Charakter und peitschenden Gitarrenriffs auf höchstem Niveau.

Mit „Pushed to the Limit“ startet die Band nochmal richtig stark und überzeugend durch. Die Konkurrenz muss sich im kommenden Winter warm anziehen!

 

Social Media:

Facebook

Homepage

YouTube - 7hard