Post-Grunge-Alternative: Penny Knows Best

PKB 1 WEBModerner Alternative-Rock mit Post-Grunge Attitüde in Punk-Geschwindigkeit - so nennen Penny Knows Best ihr virtuoses Klangkonzept. Und haben Erfolg damit!

Durch ein Wechselspiel zwischen Schwerelosigkeit und Intensität, Biss und Melancholie landen „Penny Knows Best“ mit viel Emotion, Energie und Leidenschaft direkt in den Herzen ihrer Zuhörer!

Penny Knows Best will etwas Neues sein, etwas das sich abhebt, ohne sich dabei von irgendwelchen künstlichen Mauern oder Gepflogenheiten begrenzen zu lassen.

„I don’t want to go on like I did, I’ve been a slave but now I’m free – now I am me“

(Ahead Of The Game).

Mit dieser Textzeile zum Motto riefen Dominik und Torsten Anfang 2015 „Penny Knows Best“ ins Leben. Kurz darauf stieß Moses dazu und komplettierte das Line-Up.Die Ideen sprudelten und es war schnell klar, dass genügend Material für ein Album vorhanden war. Zwischen Februar und August 2015 enterten die drei Jungs immer wieder mit neuen Songs im Gepäck das Studio bis letztlich das Debütalbum „Love.Hope.Despair“ mit satten 16 Songs eingespielt war.  

„Love.Hope.Despair“ steht für all die Emotionen, die sich wie ein roter Faden durch das komplette Album ziehen. So tragen „Penny Knows Best“ nach außen, was tief in ihrem Inneren wütet. Die persönlichen Texte werden dabei in ein ausdrucksstarkes Soundgewand eingebettet, wo dem Trio durchgängig ein perfektes Wechselspiel zwischen bissigen Riffs und schwerelosen Melodien mit Ohrwurmpotential gelingt. PKB trifft dabei, in einer schnelllebigen Welt, absolut den Zahn der Zeit!

PKB will nach oben und beschreiten den Weg mit voller Hingabe und höchstem Anspruch. Die Zahnräder greifen ineinander und bewegen. An „Love.Hope.Despair“ führt kein Weg vorbei!

„Here I am, out of the ashes of my past, still alone but on my way – and nothing can restrain me“ (Ashes Of My Past).