Blond´n´wild: Brunhilde kommt!

 

brunhilde.pNein, Brunhilde ist keine Mittelalterband, die verkleidet auf den einschlägigen Märkten spielt. Das Trio aus Nürnberg spielt Hard Rock – und zwar mit jeder Menge Attitüde! Aber bereits diese kleine Verwirrung beim Namen ist bewusst gestiftet und kennzeichnend für das Selbstverständnis der Band. Warum alles so machen, wie es von einem bestimmten Genre erwartet wird? Warum sich einschränken lassen, wenn Kreativität doch eigentlich grenzenlos sein kann? Nachdem die Gruppe als Coverband „Poisonous Plant“ begann, rockt Brundhilde seit 2012 mit eigenen Songs – und die haben es in sich. Das Debütalbum „Dollhouse“ war in der Rohfassung teilweise so extrem, dass einige Texte vorab zensiert werden mussten. Man darf also gespannt sein! Das Album wurde in den Streetlife Studios aufgenommen und erscheint am 24. Juli 2015 beim Label 7hard der 7us media group.

Brunhilde besteht aktuell aus drei festen Mitgliedern: Frontfrau und Sängerin Caro liefert als blonder Rock-Vamp die kraftvollen Vocals – mit der nötigen Roughness aber immer auf den Punkt. Die Riffs lässt Gitarrist Kurt von den Saiten perlen. In Kombination mit Gastmusikern hat er bei der Studioproduktion von „Dollhouse“ auch den Bass eingespielt. Eric beheizt den rockigen Brunhilde-Sound an den Drums.

Dass ihr Name nicht direkt zu den gängigen Vorstellungen einer Rockband passt, war den Mitgliedern natürlich klar und warum nicht genau das als kleine Provokation nutzen?

„Umso mehr Leuten wir es dann erzählt haben wie die Band heißen soll und immer mehr Leute die Nase gerümpft und fragend „Brunhilde?“ gesagt haben, stand es fest. Genauso eine Reaktion will ich!“ (Kurt, Gitarrist)

Das Debütalbum Dollhouse stellt für die Band eine Art Metapher dar für die heutige Welt, in der man sich nicht mehr frei bewegen kann und wie eine Marionette behandelt wird. Dieses Bild hat die Band auch in ihrem Titeltrack zum Album verarbeitet - der mit dem morbid inszenierten Puppenthema. Der Ausbruch aus dieser Maschinerie ist für die Band sowohl in der Musik als auch im praktischen Leben wichtig:

„ Wenn man nicht mal mehr mit Musik und seiner eigenen künstlerischen Art sagen kann, was man denkt oder empfindet, und keinem mehr auf die Füße treten darf, wie kann man dann im richtigen Leben ehrlich und frei sein“? (Caro, Sängerin)

Diesen Freiheitsdrang hat die Band schließlich auch bei der Albumproduktion durchgesetzt. Brunhilde wollen keinen weichgespülten Mainstream-Pop mit Rock-Einschlag. Sie wollen ihre eigenen Songs so präsentieren, wie sie sich richtig anfühlen – ohne Abstriche. Das Songwriting stammt dabei zum Großteil aus der Feder von Sängerin Caro, sowie von Kurt. Grenzen auszutesten und vielleicht auch mal zu überschreiten, gehört da genauso dazu, wie sich selbst immer neu herauszufordern. Am Ende will die Band aber vor allem echte Musik mit echten Instrumenten spielen, Spaß dabei haben und ihren eigenen Slogan leben:  WE ROCK HARD!

Line-Up:   Caro – Gesang   /   Kurt - Gitarre, Bass   /   Eric – Drums

 

weitere Infos - Facebook