Maryann Cotton

Maryann web

Maryann Cotton - Glamrock is back!

Die dänisch/amerikanische Band feiert ihr eigenes Revival einer nie vergessenen, musikalischen Ära. Treibende Songs mit melodiösen Gitarrenlinien, glamouröse Rockhymnen mit Ohrwurm-Garantie und natürlich ein dramatisches Styling garantieren Entertainment pur. Kein Wunder, dass auch schon Alice Cooper für den „Prince of Schock Rock“ Maryann zur Feder gegriffen hat.

Maryann Cotton (alias Jackie Hessner Patino) wurde 1991 geboren. Durch seinen Vater, den bekannten, dänischen Bass-Spieler Hal Patino bekam er früh Kontakt zu Musikern wie Motörhead, King Diamond, Metallica oder Mercyful . Inspiriert von diesen Künstlern und Idolen wie Alice Cooper, Lou Reed und Queen erwachte der Wunsch, eine eigene Band zu gründen. Nach einem Ausflug zur dänischen Version von „Star Search“, brach er 2007 die Schule ab und gründete zusammen mit seinem Klassenkameraden Shawn Kernon die Band Maryann Cotton. Namensgeberin war die britische Serienmörderin Mary Ann Cotton aus dem 19. Jahrhundert. Das Alter Ego dient dem Sänger der  kreativen Entfaltung auf der Bühne:

„Maryann ist ein fiktionaler Charakter und er lebt nur auf der Bühne – er wurde erschaffen, um alles Mögliche zu sein. Es umgibt ihn ein dunkles Geheimnis und das gefällt mir sehr!“

2012 erschien sein Debüt-Album „Free Falling Angels“, auf dem die ehemaligen Kollegen seines Vaters aus der King Diamond Band mitwirkten. Das Album bekam große, öffentliche Aufmerksamkeit und wurde alleine in Europa über 20 000 Mal verkauft. 2013 schrieb er gemeinsam mit dem bekannten Produzenten und Songwriter Dick Wagner (Alice Cooper, Aerosmith, KISS, Lou Reed) ein Konzeptalbum. Dick Wagner verstarb tragischerweise 2014 und die Aufnahmen wurden nie abgeschlossen. Doch wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, wird die Veröffentlichung nachgeholt.

Im Frühjahr 2015 begann Maryann zusammen mit seinem Vater mit der Arbeit für das zweite Album „Into Eternity“. Es enthält neun Rocksongs rund um persönliche Tour-Erfahrungen, Liebesgeschichten und morbide Themen wie Nekrophilie und Kannibalismus. Der Opener „What She Wants“ mit treibender Gitarrenlinie und mitreißendem Refrain katapultiert den Zuhörer direkt zurück in die goldene Ära des Glamrock. Diese Ode an den guten, alten Rock wird mit „Had Enough“ fortgesetzt. Hymnen wie „Keepers Of The Holy Grail“ oder der letzte Song „Death Is Beauty“ begeistern mit schörkellosen, klaren Kompositionen. Balladen wie „Hard Lost 'N Fried“, „When Tomorrow Comes“ oder der düstere Titelsong „Into Eternity“ runden das musikalische Profil des Albums ab. Dabei werden massentaugliche Ohrwürmer mit poppiger Note gelungen mit experimentellen Einschlägen ausbalanciert. So finden sich auf dem von Maryann selbst produzierten Album Klavier- und Bläserparts, Streicher-Segmente, sowie Kirchenchor- und Operngesang. All das verbindet sich zu dem Signature Sound der Band, bei dem der nostalgische Charme der Glamrock-Ära von den Saiten perlt.

Auch bei ihren Live-Shows geben die Rocker Gas: Messer, Kunstblut und Feuer finden sich als Requisiten auf der Bühne. Nicht ohne Grund gilt Maryann Cotton unter Fans und Kollegen als „The Prince of Shock Rock“, der mit seinen energievollen Performances bereits rund um den Globus begeistern konnte.

Das Album ''Into Eternity'' erscheint am 13.11.2015 auf dem Label 7hard

 

 

Mehr Infos zum Künstler:

Homepage

Facebook